Unternehmen

Die Pronovo AG ist die akkreditierte Zertifizierungsstelle für die Erfassung von Herkunftsnachweisen und die Abwicklung der Förderprogramme für erneuerbare Energien des Bundes.

Am 1. Januar 2018 ist das revidierte Energiegesetz in Kraft getreten, welches im Mai 2017 vom Schweizer Stimmvolk angenommen wurde. Dieses legt unter anderem fest, dass der Vollzug des Netzzuschlagsinkasso, die Ausstellung von Herkunftsnachweisen sowie die Abwicklung des Einspeisevergütungssystems (EVS) und der Einmalvergütungen (EIV) in der Verantwortung der Pronovo AG liegen.

Die im Handelsregister des Kantons Aargau neu als Pronovo AG eingetragene Firma hat rund 60 Mitarbeiter und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Swissgrid. Sie untersteht der Aufsicht des Bundesamtes für Energie (BFE) und hat ihren Hauptsitz in Frick (AG).

News

Dienstag, 20.03.2018
Update zur Einmalvergütung
Das BFE hat am 20.03.2018 Informationen zur Förderung von Photovoltaikanlagen mit Einmalvergütungen für die Jahre 2018 und 2019 publiziert.
Im 2018 wird die kleine Einmalvergütung voraussichtlich für alle Anlagen ausbezahlt, die bis Mitte September 2015 in Betrieb gegangen sind. Das betrifft rund 6‘600 Anlagen.
Mit der grossen Einmalvergütung werden
Dienstag, 07.11.2017
Vollzugstelle für Förderprogramme Erneuerbare Energien heisst Pronovo
Mit der Gründung der Pronovo AG lagert Swissgrid die akkreditierte Zertifizierungsstelle für die Erfassung von Herkunftsnachweisen und die Abwicklung der Förderprogramme des Bundes für erneuerbare Energien in eine eigenständige Tochtergesellschaft aus.
Im Mai 2017 hat das Schweizer Stimmvolk das Energiegesetz (EnG) angenommen, welches am 1. Januar