Mehrwertsteuerpraxis (Fördermittel)

Aus steuerlicher Sicht ist zu entscheiden, ob es sich bei den Vergütungen und Zuschlägen um Entgelte für Energielieferungen (Art. 18 Abs. 1 MWSTG), Kostenausgleichzahlungen (Art. 18 Abs. 2 Bst. g MWSTG) oder Subventionen (Art. 18 Abs. 2 Bst. a MWSTG) handelt.

Zu beachten ist insbesondere, dass der Erhalt von Kostenausgleichszahlungen nicht zu einer Kürzung des Vorsteuerabzuges führt.

Mehrwertsteuerpraxis (EVS)

Der Vergütungssatz der Anlage gemäss Bescheid bzw. Verfügung ist inklusive Mehrwertsteuer zu verstehen. Er setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: dem Referenzmarktpreis und der Einspeiseprämie.

Beim Referenz-Marktpreises handelt es sich um ein Entgelt aus einer steuerbaren Leistung (Energielieferung) nach Art. 18 Abs. 1 MWSTG. Der Referenz-Marktpreis wird zum Normalsatz versteuert.

Bei der Einspeiseprämie handelt es sich mangels Leistung um ein Nicht-Entgelt nach Art. 18 Abs. 2 Bst. g MWSTG (Kostenausgleichszahlung). Die Einspeiseprämie wird deshalb ohne Mehrwertsteuer ausbezahlt. Sie reduziert sich bei Betreibern, die nach den Artikeln 10–13 des Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Juni 2009 (MWSTG) steuerpflichtig sind, um 7.1495 Prozent.

Ist der individuelle Vergütungssatz einer Anlage tiefer als der Referenz-Marktpreis einer Abrechnungsperiode, so wird die Differenz als übersteigender Teil bezeichnet. Für die mehrwertsteuerliche Handhabung ist relevant, ob die betroffene EVS-Anlage im System der Direktvermarktung oder in der Einspeisung zum Referenz-Marktpreis vergütet wird:

  • Im System der Direktvermarktung wird den betroffenen Anlagenbetreibenden der übersteigende Teil in Rechnung gestellt. Mangels Leistung unterliegt dieser nicht der Mehrwertsteuer.
  • Im System Einspeisung zum Referenz-Marktpreis wird der übersteigende Teil ebenfalls in Abzug gebracht, sodass die betroffenen Anlagenbetreibenden trotz höherem Referenz-Marktpreis nur den individuellen Vergütungssatz ausbezahlt erhalten. Der übersteigende Teil qualifiziert sich in solchen Fällen als Entgeltsminderung (Reduktion des steuerbaren Entgelts für die Stromlieferung), unterliegt daher der Mehrwertsteuer und reduziert somit die Mehrwertsteuer auf der Gesamtvergütung.

Im System der Direktvermarktung (EVS mit DV) wird neben der Einspeiseprämie ein Bewirtschaftungsentgelt ausbezahlt. Das Bewirtschaftungsentgelt qualifiziert sich mehrwertsteuerlich wie die Einspeiseprämie als Nicht-Entgelt. Deshalb erfolgt die Auszahlung ohne Mehrwertsteuer (Kostenausgleichszahlung).

Mehrwertsteuerpraxis (EIV)

Einmalvergütungen (kleine und grosse Einmalvergütungen für Photovoltaikanlagen) qualifizieren sich mehrwertsteuerlich als Kostenausgleichszahlung (Art. 18 Abs. 2 Bst. g MWSTG). Deshalb erfolgt die Auszahlung komplett ohne Mehrwertsteuer.

Mehrwertsteuerpraxis (MKF)

Die Mehrkostenfinanzierung (MKF) qualifiziert sich mehrwertsteuerlich als Kostenausgleichszahlung (Art. 18 Abs. 2 Bst. g MWSTG). Deshalb erfolgt die Auszahlung komplett ohne Mehrwertsteuer.

News

Mittwoch, 05.10.2022
EIV-Cockpit September 2022
Das EIV Cockpit erscheint seit April 2022 monatlich auf der Pronovo Webseite publiziert. Das Cockpit macht Angaben zur Anzahl der Gesuche, welche seit Beginn des Jahres eingereicht wurden. Es unterscheidet dabei zwischen der KLEIV (Einmalvergütung für kleine Photovoltaikanlagen mit einer Leistung kleiner als 100 kWp) und der GREIV (Einmalvergütung für
Freitag, 30.09.2022
Auktionen für Photovoltaik-Anlagen – Was passiert ab 2023?
Der Bund führt ab 2023 die hohe Einmalvergütung (HEIV) für Photovoltaik-Anlagen ohne Eigenverbrauch ein. Die HEIV beträgt bis zu 60% der Investitionskosten (bisher 30%). Ab einer Anlagenleistung von 150 kW wird diese Vergütung per Auktion vergeben. Die detaillierte Ausgestaltung der Auktionen wird der Bundesrat Ende November 2022 in der Energieförderungsverordnung
Donnerstag, 29.09.2022
EVS-Cockpit zum 2. Quartal 2022
Das EVS Cockpit zum 2. Quartal 2022 ist jetzt auf der Pronovo Webseite publiziert. Das vierteljährlich erscheinende EVS-Cockpit informiert über die Stromproduktion und die Verwendung des Netzzuschlagsfonds im Rahmen des Einspeisevergütungssystems (EVS).

Die Stromproduktion im Q2/2022 ist gegenüber dem Vorjahresquartal (Q2/2021) von 1'212.4 GWh auf
Freitag, 09.09.2022
EIV-Cockpit August 2022
Das EIV Cockpit erscheint seit April monatlich auf der Pronovo Webseite publiziert. Das Cockpit macht Angaben zur Anzahl der Gesuche, welche seit Beginn des Jahres eingereicht wurden. Es unterscheidet dabei zwischen der KLEIV (Einmalvergütung für kleine Photovoltaikanlagen mit einer Leistung kleiner als 100 kWp) und der GREIV (Einmalvergütung für grosse
Montag, 05.09.2022
80 % des Stroms aus Schweizer Steckdosen stammten 2021 aus erneuerbaren Energien
2021 stammte der Strom aus Schweizer Steckdosen zu rund 80% (2020: 76%) aus erneuerbaren Energien: Zu 68% aus (nicht geförderter) Wasserkraft und zu rund 11% aus Photovoltaik, Wind, Kleinwasserkraft und Biomasse. Knapp 19% stammten aus Kernenergie und gut 2% aus Abfällen und fossilen Energieträgern.

Medienmitteilung des BFE
Freitag, 22.07.2022
Das Pronovo Cockpit 1. Halbjahr 2022
Im Pronovo Cockpit erkennen Sie auf einen Blick den Status aller bei Pronovo gestellten Gesuche zur Förderung von Stromproduktionsanlagen. Weiter gibt Ihnen das Pronovo Cockpit eine Übersicht über die Anzahl der geförderten Anlagen in der Schweiz nach Förderprogramm, installierter Leistung und prognostizierter Stromproduktion.

Pronovo Cockpit
Freitag, 22.07.2022
Das HKN-Cockpit 2. Quartal 2022
Im HKN-Cockpit, das Pronovo Ihnen quartalsweise zur Verfügung stellt, erkennen sie die Ausstellung, die Entwertung, sowie den Import und Export der Herkunftsnachweise (HKN) in der Schweiz auf einen Blick.

HKN Cockpit
Mittwoch, 13.07.2022
Pronovo Jahresbericht 2021
Der Jahresbericht 2021 gibt wertvolle Informationen zu den Förderprogrammen & Herkunftsnachweisen in der Schweiz.

Der Jahresbericht stellt die Förderprogramme Einmalvergütung (EIV), Einspeisevergütung (EVS) und die Mehrkostenfinanzierung (MKF) vor und zeigt auf, wie diese finanziert werden. Er macht Angaben zu gefördertem Strom und geförderter
Mittwoch, 13.07.2022
EIV-Cockpit Juni 2022
Das EIV Cockpit erscheint seit April monatlich auf der Pronovo Webseite publiziert. Das Cockpit macht Angaben zur Anzahl der Gesuche, welche seit Beginn des Jahres eingereicht wurden. Es unterscheidet dabei zwischen der KLEIV (Einmalvergütung für kleine Photovoltaikanlagen mit einer Leistung kleiner als 100 kWp) und der GREIV (Einmalvergütung für grosse
Dienstag, 12.07.2022
EVS-Cockpit zum 1. Quartal 2022
Das EVS Cockpit zum 1. Quartal 2022 ist jetzt auf der Pronovo Webseite publiziert. Das vierteljährlich erscheinende EVS-Cockpit informiert über die Verwendung des Netzzuschlagsfonds im Rahmen des Einspeisevergütungssystems (EVS).

Wie im letzten Quartal (Q4/2021) hat sich die Vergütung zu den vorherigen Quartalen stark verringert, fällt jedoch mit
Mittwoch, 22.06.2022
Liste der Händler und Stromlieferantinnen im schweizerischen Herkunftsnachweissystem (SHKN)
HKN-Daueraufträge können sowohl durch Stromhändler und Stromlieferantinnen im HKN-System als auch direkt durch die Anlagenbetreibenden über «Mein Projekt» angelegt werden.

Wenn die Registrierung eines HKN-Dauerauftrags durch einen Anlagenbetreibenden erfolgt, muss dieser den Händler bzw. die Stromlieferantin, der/die die HKN erhalten soll, aus einer
Mittwoch, 22.06.2022
CO2-Belastung auf HKN im Schweizer Herkunftsnachweissystem (SHKN)
Ab sofort errechnet das SHKN für alle Stromkennzeichnungsentwertungen pro Kilowattstunde produzierten Strom die Treibhausgasemissionen in kg CO2 Äquivalent (kg CO2-eq) über den gesamten Produktlebenszyklus und die Umweltbelastungspunkte (UBP). So können Stromhändler und Stromlieferantinnen in der Stromkennzeichnung gegenüber ihren Endkunden und Kundinnen
Mittwoch, 22.06.2022
Ein Jahr Pronovo-Kundenportal
Das Pronovo-Kundenportal feiert bereits sein 1-jähriges Jubiläum. Seit dem Start des Portals im April 2021 sind schon über 23’000 Gesuche zur Einmalvergütung eingereicht und davon schon über 17’000 verfügt und abgerechnet worden.

Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen und Ihre Anregungen zur weiteren Optimierung des Kundenportals.

Damit
Mittwoch, 15.06.2022
EIV-Cockpit Mai 2022
Das Cockpit-Einmalvergütungen macht Angaben zur Anzahl der Gesuche, welche seit Beginn des Jahres eingereicht wurden. Es unterscheidet dabei zwischen der KLEIV (Einmalvergütung für kleine Photovoltaikanlagen mit einer Leistung kleiner als 100 kWp) und der GREIV (Einmalvergütung für grosse Photovoltaikanlagen mit einer Leistung ab 100 kWp). KLEIV- respektive
Dienstag, 14.06.2022
Ergebnisse der Generalversammlung und Geschäftsbericht 2021
Die Generalversammlung der Pronovo AG hat am 13. Juni 2022 alle Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen.

Die Jahresrechnung und der Lagebericht für das Geschäftsjahr 2021 wurden durch die Generalversammlung genehmigt. Zudem wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrates jeweils für eine weitere Amtsdauer von einem Jahr bestätigt. Die Revisionsstelle
Montag, 09.05.2022
Photovoltaik – 100‘000-ste Einmalvergütung ausbezahlt!
Frick, Mai 2022 – Die Pronovo AG, die – im Auftrag des Bundesamtes für Energie (BFE) – schweizweit die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien fördert, hat im Januar 2022 die 100‘000-ste Einmalvergütung (EIV) für Photovoltaik-Anlagen ausbezahlt. Beim unterstützten Projekt handelt es sich um eine integrierte Anlage, deren Solarpanels zugleich integrale
Freitag, 22.04.2022
Das Cockpit der Schweizer Herkunftsnachweise 1. Quartal 2022
Im HKN-Cockpit, das Pronovo Ihnen quartalsweise zur Verfügung stellt, erkennen sie die Ausstellung, die Entwertung, sowie den Import und Export der Herkunftsnachweise in der Schweiz auf einen Blick.

HKN Cockpit
Montag, 11.04.2022
Anmeldestatistik 2021
Der jährlich erscheinende Bericht zur Anmeldestatistik gewährt einen Überblick über die Anmeldungen zum Einspeisevergütungssystem (EVS) und zu den Einmalvergütungen für Photovoltaik (EIV). Die aktuellen Daten zeigen den Anmeldestand vom 1. Januar 2022

Anmeldestatistik