HKN – Vermarktung von Strom mit HKN

Jeder Anlagenbetreiber, welcher seine Anlage für die Ausstellung von Herkunftsnachweisen erfassen lässt, kann diese frei vermarkten. Die Herkunftsnachweise dienen dazu, die Qualität des gelieferten Stroms zu kennzeichnen und zu garantieren. Zur Vermarktung von zusätzlichen Qualitäten (wie z.B. ökologische Nachhaltigkeit) können Stromproduktelabels von anderen Organisationen auf dem Herkunftsnachweis mitgeführt werden. Schweizerische Herkunftsnachweise basieren auf dem europäischen Energiezertifikatsstandard (EECS) und erfüllen die Anforderungen der europäischen Gesetzgebung. Auf dieser Grundlage werden erneuerbare Energien bereits seit 2006 erfolgreich im In- und Ausland vermarktet und eingesetzt.
Das Herkunftsnachweissystem selbst ist keine Vermarktungsplattform. Die Geschäfte werden ausserhalb des Systems abgeschlossen, entweder «over the counter» oder über die Vermarktungsplattform eines Drittanbieters. Nach erfolgreichem Abschluss eines Geschäfts werden die Herkunftsnachweise im System vom Verkäufer an den Käufer weitergegeben.

  • Vermarktung von HKN in der Schweiz

    Zur Erleichterung von «over the counter»-Geschäften haben Händler die Möglichkeit, ihre Kontaktdaten auf der Startseite des Herkunftsnachweissystems unter «Veröffentlichte Benutzer im System HKN CH» zu publizieren. Des Weiteren gibt es für das Zusammenführen von Angebot und Nachfrage zahlreiche Internet-Plattformen von Drittanbietern, welche Ihnen diese Aufgabe abnehmen:

    Ökostrombörse


    Die Ökostrombörse bringt Angebot und Nachfrage von Herkunftsnachweisen zusammen und bietet somit einen effizienten Markt für erneuerbare Energien. Sie richtet sich an alle Produzenten, welche ihren Strom aus Sonne, Wind, Biomasse und Wasser verkaufen sowie an Händler/Energieversorger, welche erneuerbare Energien kaufen möchten. Die Ökostrombörse bietet Folgendes:

    • Kostenlose Registrierung, Information über laufende Ausschreibungen
    • Kauf und Verkauf von Herkunftsnachweisen
    • Überblick über die Preise pro Jahr und Technologie

    Die Ökostrombörse ist eine Initiative von Energie Zukunft Schweiz (EZS), der Elektrizitätswerke des Kantons Zürichs (EKZ) sowie der Aargauer AEW Energie AG und ihrer Partner zur Steigerung des Ökostromanteils im schweizerischen Strommix und zur alternativen Förderung von Produzenten.

    BUYECO

    BUYECO ist eine unabhängige Schweizer Plattform für den Kauf und Verkauf von erneuerbarer Energie. Die Plattform richtet sich an Produzenten, Lieferanten, private Firmen sowie grosse und mittlere Endverbraucher. BUYECO bietet die folgenden Möglichkeiten:

    • Kauf und Verkauf von Zertifikaten und Herkunftsnachweisen (HKN) zu transparenten Preisen
    • Durchführung und Teilnahme an Ausschreibungen zu individuellen Konditionen

    BUYECO hat das Ziel, Käufer und Verkäufer von erneuerbarer Energie zusammenzubringen. Die Plattform bringt Transparenz in die Preislage und vereinfacht die nationale und internationale Vermarktung von Zertifikaten und Herkunftsnachweisen.

    Energieplattform AG (EP AG)

    herkunftsnachweise.ch ist der Online Marktplatz für Herkunftsnachweise, welche für Strom aus erneuerbaren Energiequellen ausgestellt wurden. Der Online Marktplatz bringt Käufer und Verkäufer mit wenigen Maus-Klicks zusammen. Die Plattform bietet als Kernfunktionalität Ausschreibungen für den Verkauf von Herkunftsnachweisen. Für Produzenten, welche ihre Herkunftsnachweise aus Sonne, Wind, Biomasse und Wasser verkaufen möchten, ist die Plattform der attraktive Marktplatz. Betreiberin des Online Marktplatzes ist die Energieplattform AG (EP AG)

    Stromallmend

    Die Stromallmend ist ein Netzwerk für Solarstrom Konsumenten und Produzenten. Sie betreibt kooperativ ein dezentrales Solarkraftwerk, bestehend aus vielen Solaranlagen verteilt auf vielen Hausdächern in der ganzen Schweiz. Die Energie Genossenschaft Schweiz ist mit der Administration der Stromallmend und der Führung der Elektrizitätsbuchhaltung unter Einhaltung der gesetzlich geforderten Kennzeichnungs- und Informationspflicht beauftragt. Die Teilnehmenden der Stromallmend organisieren sich gemäss dem Stromallmend Reglement. Die Nutzungsregeln und Tarife werden von den Teilnehmenden demokratisch bestimmt. Beteiligen Sie sich auch an der Stromallmend. www.stromallmend.ch

    Naturstrombörse

     

    Die Naturstrombörse ist eine Initiative vom Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG (EKS), der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) sowie des Vereins Aargauer Naturstrom.

    Über die Onlineplattform „Naturstrombörse“ können Sie als Käufer Naturstrom in Form von Herkunftsnachweisen aus Ihrer gewünschten Produktionsanlage beziehen. Nach Abschliessen der Bestellung erhalten Sie ein Zertifikat, welches die von Ihnen bestellte Menge Naturstrom ausweist und somit Ihr Engagement zur Förderung regionaler und umweltschonender Stromerzeugung bestätigt. Stromproduzenten können selbst bestimmen, zu welchem Preis sie ihre Herkunftsnachweise vermarkten möchten. Die Nutzung der Plattform ist für Produzenten und Käufer kostenlos.

     

    Möchten Sie auch Ihre Vermarktungsplattform auf der Pronovo Webseite publizieren?
    Schicken Sie uns eine kurze Beschreibung, das Logo und den Link zu Ihrer Plattform auf die E-Mail Adresse EVS & HKN . Wir werden Ihren Beitrag anschliessend prüfen und auf der Pronovo Webseite publizieren. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir publizieren die Beiträge chronologisch nach Eingangsdatum. Pronovo behält sich vor, unpassende Beiträge nicht zu publizieren.

  • Europäischer Handel von Herkunftsnachweisen

    Schweizerische Herkunftsnachweise basieren auf dem europäischen Energiezertifikatsstandards (EECS, European Energy Certificate System) und können innerhalb von Europa frei gehandelt werden. Der EECS-Standard stellt den europaweiten, elektronischen Handel von Herkunftsnachweisen gemäss den Anforderungen der europäischen Richtlinie 2009/28/EG sicher.

    Der elektronische Austausch (Import/Export) von Herkunftsnachweisen ist mit allen Ländern möglich, welche Mitglied der Association of Issuing Bodies (AIB) sind, deren Herkunftsnachweissystem mit dem Hub des AIB verknüpft ist und dementsprechend den EECS-Standard umgesetzt haben.

    Für den Import und Export von Herkunftsnachweisen wird ein Händlerkonto im Herkunftsnachweissystem von Pronovo benötigt.

    Mitgliederländer AIB: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Island, Irland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechien und Zypern.